Wahl der Fledermausart des Jahres

Dieses Jahr hat BatLife Europe seine Mitglieder zur Wahl der „Fledermausart des Jahres“ aufgerufen. Gewählt wurde der Große Abendsegler (Nyctalus noctula). Die Art ist auch in Donau-Ries nachgewiesen.

Kommentar von BatLife Europe

Der Vorsitzende Dr. Jasja Dekker kommentiert: „Die Partner von BatLife Europe haben den Großen Abendsegler zur „Fledermausart des Jahres 2016″ gekürt, weil diese faszinierende Art über weite Strecken wandert. Als solches ist es ein perfektes Beispiel dafür wie man über Grenzen hinweg sehen und international kooperieren muss, um die sensiblen Arten zu erhalten. Das war genau der Grund für die Gründung von BatLife Europe:

Fledermausarten zu helfen, indem NGOs (nicht staatliche Organisationen) zusammenarbeiten und voneinander lernen. Für diese Arten ist es wichtig, auf die Waldproduktion zu achten  und die Auswirkungen von Windkraftanlagen zu mildern“.

Informationen Großer Abendsegler

Der Große Abendsegler kommt europaweit vor. Während sich die Brutgebiete dieser Art vor allem im Nordosten befinden, überwintert er vor allem im Südwesten oder den südlichen Teilen Europas. Der Große Abendsegler ist eine typische Waldart, kommt aber auch in anderen Lebensräumen und auch in Städten vor. Voraussetzung ist das Vorhandensein von genügend alten Bäumen. Quartier bezieht er in Baumhöhlen und im Süden Europas auch in Höhlen. Heutzutage trifft man die Art auch in Gebäuden, in Mitten unserer Städte, an.

Informationen BatLife Europe

BatLife Europe ist eine 2002 gegründete, nicht staatliche intereuropäische Organisation (NGO). Mitglieder sind Organisationen aus Großbritannien, Niederlande, Deutschland, Rumänien, Frankreich und weiteren Ländern.

Originalmitteilung

This year BatLife Europe asked its partners to vote for their ‚Bat Species of the Year‘ and their chosen species is the Noctule, Nyctalus noctula

Dr. Jasja Dekker, chair of BatLife Europe commented: “BatLife Europe’s partners have chosen the Noctule bat as ‘Bat Species of the Year 2016’ because this fascinating species is a long distance migrant. As such, it is a perfect example of how one must look beyond borders and cooperate internationally to conserve sensitive species. This is exactly the reason BatLife Europe was established: helping bat species by letting NGOs cooperate and learn from each other. For this species, looking at how best to manage production forests and mitigate the effects of wind turbines is also important”.
The distribution of the Noctule covers vast parts of Europe. While the breeding areas of this species are located mainly in the north-eastern parts, it hibernates mainly in south-western or southern parts of Europe. The Noctule is a typical forest species but it also occurs in other habitats, and even in cities, provided that there are enough old trees present. It finds its roosts in tree cavities and in the south of Europe also in caves. Nowadays it is even found roosting in buildings right in the middle of cities. 

Quellen